• Plakat
  • slider 001
  • slider 001 1
  • Versuch10
Mo 29.05. um 19 Uhr Versammlung für ein "B u n t e s  H a u s" auf dem sog. Dragoner Areal

Wir, Nachbar*innen, Bedarfsgruppen für soziale und kulturelle Räume, stadtteil- und stadtpolitische Initiativen, wollen auf dem sog. Dragoner Areal ein „Buntes Haus“ umsetzen — einen unkommerziellen Ort für Versammlungen und vielfältige Aktivitäten, zum Planen, zum Austauschen und zum Diskutieren.

Das „Bunte Haus“ bildet eine Grundlage, um mit Zeit und Kreativität zu planen und zu entscheiden, was wir Alle auf dem Drago-Areal verwirklichen wollen

Das Haus soll auch einen Ort darstellen, um einen stadtpolitischen Prozess von Unten weiterzuführen, der nicht auf das Drago-Areal beschränkt bleiben darf.

Davor wollen wir mit euch eine aktive Bestandsaufnahme aller leerstehender Räume auf dem Drago-Areal durchführen: Welche Räume sind für ein „Buntes Haus“ geeignet? Dafür werden wir die Schlüsselübergabe durch den zukünftigen Eigentümer, das Land Berlin öffentlich einfordern.

Stadtpolitische Versäumnisse, Mangel an bezahlbaren Wohnraum für die, die ihn jetzt brauchen, Verdrängung von Menschen und Räumen, Verdichtung im Kontext einer ungerechten Verteilung, all diese Auswirkungen eines auf Profit basierenden Systems betreffen uns Alle.

Nicht ein Areal brauchen wir, sondern eine völlig andere Stadtpolitik.

Wir wollen mit euch am 29. Mai zusammen diskutieren, wie wir das „Bunte Haus“ in diesem Sommer realisieren können.

P.S. Parteienvertreter*innen und professionelle Stadtplaner*innen sind nicht eingeladen!

Treffpunkt: LPG Biomarkt, Mehringdamm/Ecke Obentraudtstraße

Initiative Dragoner Areal
für den Stadtteil und die Stadt