• Plakat
  • slider 001
  • slider 001 1
  • Versuch10
  • Foto2
12.06.2017: Prozessausgang Kopenhagener Strasse 46

Heute vormittag fällte eine Berufungsrichterin am Landgericht Berlin Mitte die endgültige Entscheidung, dass die Modernisierungsankündigung gegen die letzten Mieter in der Kopenhagener Strasse 46 formell unwirksam ist.

Eine zwischenzeitlich eilig zusammengeschriebene neue Ankündigung verwies sie zurück an das Amtsgericht. So können die letzten Bewohner des Hauses Kopenhagener Strasse 46 nach 4 Jahren Gerichtsprozessen, unzähligen Abmahnungen, fristlosen Kündigungen, Räumungsklagen und unbewohnbar gemachter Wohnung zum ersten Mal etwas durchatmen!

Die unglaubliche Mieterhöhung, die zum 01.07.2017 in Kraft treten sollte, ist erst einmal in grossem Umfang abgewehrt.

Derzeit 3 weitere Prozesse folgen dennoch, am kommenden Donnerstag um 10.50 Uhr im Raum 2807 im Amtsgericht Berlin Mitte, Littenstrasse geht es unter anderem darum, ob ein Mieter die volle Miete für seine unbewohnbar gemachte Wohnung zahlen muss.

Wie immer sind Presse und Unterstützer herzlichst willkommen !
Herzlichste Grüße aus der Kopenhagener Strasse 46

...vom Landgericht ohne Rendite zurückgeschickt .... Landgericht Kopenhagener 46* .... zum Amtsgericht; - autsch, das tut weh....

mehr unter Kopenhagener 46