• slider 001 1
  • slider 001
  • Versuch10
  • Plakat
  • Foto2

Termine

Solidaritätserklärung der Stadtteilinitiative WEM GEHÖRT KREUZBERG zur Besetzung der leerstehenden Wohnungen am Samstag 08.09.2018

Die Stadtteilinitiative WEM GEHÖRT KREUZBERG begrüßt und unterstützt die Besetzung der seit vielen Jahren leerstehenden Wohnungen in der Großbeerenstr.17a in Kreuzberg "61".

Am Samstag 08.09.2018 wurden von der Hausprojektgruppe Großbeerenstr. 17a leerstehende Wohnungen in der Großbeerenstr. 17a besetzt. Die Eigentümerin in diesem Wohnhaus ist die Aachener Siedlungs- und Wohnungsbaugesellschaft mbH, die die größte Wohnungsbaugesellschaft der katholischen Kirche ist, mit Hauptsitz in Köln. Mit ihren verbundenen Unternehmen besitzt sie 24 300 Wohneinheiten und  ca. 2 300 Gewerbeeinheiten.

Die Menschen der Hausprojektgruppe Großbeerenstr.17a haben selbst vielfältige Erfahrungen mit Verdrängungsprozessen im Stadtteil und brauchen nicht nur einen Ort um nach dem Prinzip gegenseitiger und solidarischer Unterstützung zu wohnen, sondern demonstrieren damit auch gegen die Profitlogik — der weiterhin ansteigenden — Mieten und spekulativen Leerstand.
Die Hausprojektgruppe handelte am Samstag eine zeitlich befristete Zwischennutzung bis zum 14.09. aus und in diesem Zeitraum sollen Gespräche mit der Eigentümerin stattfinden.

  • Für die sofortige und uneingeschränkte Übertragung der leerstehenden Wohnungen an die Hausprojektgruppe Großbeerenstr.17a durch die Eigentümerin!
  • Keine Räumung nach Ablauf der Zwischennutzung!

                      Stadtteilinitiative WEM GEHÖRT KREUZBERG — September 2018