Do 07.12. um 19 Uhr Informationsveranstaltung Der Countdown läuft — Bebauung ohne Bürgerbeteiligung?!

Drohende Zerstörung des Kultur- und Gewerbestandorts Bockbrauerei
 

Teilstück 4Teilstück 3
Teilstück 2











Das Bild oben links zeigt den funktionierenden Gewerbestandort Bockbrauerei (Fidicinstraße 3/ Schwiebusser Str. 16), wie er bis zum Verkauf 2016 existierte. Die beiden anderen Bilder sind Baupläne, die der Investor, Jürgen Leibfried von der Bauwert AG, am 18.10. im Bau-Ausschuss vorgestellt hat.

Was ist bisher auf dem Gelände der Bockbrauerei passiert?

Von 1990 bis 2010 wurde das Gelände vom damaligen Eigentümer saniert und modernisiert. Dadurch entstand ein lebendiger und wirtschaftlich erfolgreicher Gewerbestandort mit einem Mietermix aus kleinen und mittleren Gewerbetreibenden und Kultureinrichtungen.

Im April 2016 jedoch wurde das Gelände an den Großinvestor Bauwert AG unter Vorstand Jürgen Leibfried verkauft. Seitdem werden die Kleinhandwerker, Weinhändler und Kulturschaffenden einer nach dem anderen verdrängt – sei es durch die Verweigerung von üblichen Vertragsverlängerungen, anwaltlichen Druck usw. Bis jetzt sind schon mindestens 15 Gewerbe mitsamt ihren Arbeitsplätzen verschwunden. Weitere wie z.B. das traditionsreiche Percussion Art Center (PAC) haben nur noch eine „Gnadenfrist" von wenigen Monaten.

Was hat der Investor mit dem Gelände vor?
Der Investor will großzügig abreißen und fünf- bis sechsgeschossige Gebäude mit Luxusappartements bauen. In größtmöglicher Anzahl, um eine größtmögliche Rendite zu erzielen. Außer für einige Alibi-Gewerbe-Mieter soll laut Investor viel Platz für Luxus-Eigentumswohnungen geschaffen werden – das meiste Gewerbe muss weichen. Die vorgelegten Pläne lassen sogar befürchten, dass mehrere denkmalgeschützte Keller zerstört werden. Durch diverse kleinere Versprechungen möchte Herr Leibfried sein Bauprojekt durchpressen und unbedingt verhindern, dass es ein Bebauungsplan-Verfahren mit Bürger_innen-Beteiligung stattfindet. Die meisten Parteien in der BVV sind in Gefahr, das Bauprojekt im Gegenzug gegen unverbindliche Versprechen durchzuwinken.

Aber nicht mit uns. Wir fordern:

• Den Erhalt des Areals als Gewerbehof für kieznahes Gewerbe und Kulturprojekte zu bezahlbaren Mieten
• Ein ordnungsgemäßes Bebauungsplanverfahren mit umfassender Anwohner_innen-Beteiligung
• Garantierte informationelle Transparenz aller Parteien und Offenlegung der Investorenpläne
• Keine Aufweichung des Denkmalsschutzes (Ort von Zwangsarbeit und Rüstungsproduktion 1944/45)
• Erweiterung des Denkmalschutzes auf die einmaligen Brauereikeller aus dem 19. Jahrhundert
• Keine bauliche Verdichtung durch Luxus-Eigentumswohnungen

Flyer zum Verteilern, Weitergeben...

Initiative Kiez aktiv: Bockbrauerei

Ort: im Wasserturm, Kopischstraße 7, Kreuzberg (U-Bahn Platz der Luftbrücke)

Weitere Termine:

Bau-Ausschuss („StadtBW")
Mi, 6.12.2017, 18.00 Uhr
Bockbrauerei auf der TO
Rathaus Kreuzberg

BVV-Sitzung
Mi, 13.12.2017, 18.00 Uhr
Endgültige Entscheidung?
Rathaus Kreuzberg