Tagesspiegel 20.02.2016:

Am Holocaust-Mahnmal rücken die Bagger an

Die Buden neben dem Denkmal für die ermordeten Juden Europas müssen Luxuswohnungen weichen. Zwei Eigentümerfamilien haben das Grundstück gekauft. Bis Ende 2018 sollen 125 Mietwohnungen fertig sein.
Tagesspiegel 20.02.2016:

Möckernkiez-Finanzierung nur unter strengen Auflagen

Gesichert ist die Finanzierung des Möckernkiez-Projektes noch nicht. Doch nun ist mehr darüber bekannt, welche Auflagen der Banken zu erfüllen sind.


Tagesspiegel 19.02.2016:

In der Schwebe

Die Genossenschaft Möckernkiez wurde bewundert. Sie plante nicht nur ein Haus, sondern ein ganzes Quartier. Doch im November 2014 kam der Baustopp. Und nun läuft allen die Zeit davon. Ein Auszug aus unserer Blendle-Empfehlung.


Berliner Morgenpost 19.02.2016:

"Möckernkiez" kann offenbar fertig gebaut werden

Das Projekt der Genossenschaft „Möckernkiez“ drohte zu scheitern. Nun wurde nach einem Medienbericht der rettende Kreditgeber gefunden.
Berliner Morgenpost 19.02.2016:

Wilmersdorf will seine Mitte zurück

Bürgerinitiative für historische Mitte: In Alt-Wilmersdorf wollen Anwohner ihren Kiez wieder zusammenrücken lassen.
Berliner Morgenpost 19.02.2016:

Wohnungsbau: Der BER holt Menschen in den Südosten Berlins

Im Südosten Berlins werden neue Mietwohnungen gebaut. In der Nähe der Altstadt Köpenick entsteht eines der geförderten Projekte.
neues deutschland 19.02.2016:

Ü30-Party für Tourismuswerber

Seit Jahren steigen die Besucherzahlen. Das ist gut für die Berliner Wirtschaft, bereitet Anwohnern aber auch Kummer.


neues deutschland 19.02.2016:

Anwohner als Kiezkulisse

Nicolas Šustr über die Welt zu Gast in Berlin - die manchen zu sehr auf die Pelle rückt


Tagesspiegel 18.02.2016:

Berlin zählt erstmals mehr als 30 Millionen Übernachtungen

Berlin hat beim Anteil internationaler Besucher kräftig zugelegt. Ein neuer Werbespruch soll den Trend verstärken.


Berliner Zeitung 18.02.2016:

Tourismusrekord: Berlin spielt jetzt in der selben Liga wie New York

Nie haben mehr Touristen in der Stadt übernachtet als 2015. Jeden Tag sind rund eine halbe Million Besucher in Berlin. Eine neue Werbekampagne soll noch mehr anlocken.
Berliner Zeitung 16.02.2016:

Behala-Grundstück in Berlin-Kreuzberg: Investor soll Wünsche der Stadt vor seinen Profit stellen

Schönste Wasserlage, zentral in der Stadt — und außerdem noch zu haben: Für das Behala-Grundstück in Kreuzberg werden wieder Investoren gesucht — ein Markthallenbetreiber hat sich schon gemeldet.
Berliner Zeitung 18.02.2016:

Michael Müller über Airbnb: "Berlins Kieze sollen kein Disneyland werden"

Schätzungsweise zehn Millionen Touristen finden in Berlin jedes Jahr eine Unterkunft über die Plattform Airbnb. Die Politik fürchtet, dass die Zweckentfremdung von Wohnungen der Authentizität von Wohnquartieren schadet.
junge Welt 17.02.2016:

Leere Wohnungen und steigende Miete

In Deutschland stehen nach offiziellen Angaben rund zwei Millionen Wohnungen leer.
Tagesspiegel 17.02.2016:

Berlin baut 30 Flüchtlingsdörfer für drei Jahre

78 Millionen Euro wollen die Haushälter für Containerdörfer freigeben. Erst einmal vertagt wird aber die Frage, wo die deutlich stabileren modularen Unterkünfte entstehen sollen.


taz 17.02.2016:

SPD-Fraktion droht mit Ausstieg

In der rot-schwarzen Koalition verschärft sich der Ton weiter, als die CDU im Parlament durchsetzt, eine Entscheidung über modulare Unterkünfte zu vertagen.


Berliner Zeitung 16.02.2016:

Flüchtlingspolitik in Berlin: Parlament bewilligt 78 Millionen Euro für Flüchtlings-Container

Über das Geld sind die Berliner Koalitionspartner SPD und CDU sich einig, aber nicht über die Standorte der Wohncontainer für Flüchtlinge. In Mario Czajas Wahlkreis sind nun doch Unterkünfte vorgesehen.


Tagesspiegel 16.02.2016:

"Nicht jedes Haus muss ein Unikat sein"

60 Modulbauten sollen in Berlin entstehen, um Flüchtlinge unterzubringen. Führt das zu Gettos, verschandelt es die Stadt? Das diskutierten Politiker und Architekten bei einer Veranstaltung in der Urania.
SPIEGEL Online 16.02.2016:

In diesen Großstädten steigen die Preise am stärksten

Deutschlands Wohnungsmarkt driftet immer weiter auseinander. Laut einem Gutachten der Immobilienwirtschaft steigen Mieten und Kaufpreise in den Ballungszentren rasant. In anderen Regionen geht es abwärts.