neues deutschland 23.01.2018:

Grüne unterstützen Lompscher

Nach Attacke aus der SPD auf LINKE-Bausenatorin solidarisieren sich Politiker vom anderen Koalitionspartner.


neues deutschland 22.01.2018:


Berliner SPD-Fraktion will LINKE-Bausenatorin entmachten

Abgeordnete verabschieden auf Frühjahrsklausur Resolution zur Wohnungspolitik. Scharfe Kritik an Senatsverwaltung für Stadtentwicklung.


Berliner Zeitung 22.01.2018:

Die SPD hat einen gefährlichen Beschluss gefasst

Die Berliner SPD hat einen doppelt gefährlichen Beschluss gefasst. Ein Kommentar.


Berliner Zeitung 21.01.2018:

SPD-Fraktion kritisiert Stadtentwicklung unter Katrin Lompscher

Die SPD-Fraktion hat scharfe Kritik an der Wohnungspolitik von Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) geübt — und in 23 Forderungen mehr Anstrengungen für den Neubau verlangt.


Tagesspiegel 20.01.2018:

SPD fordert mehr Engagement von Bausenatorin Lompscher

In scharfen Worten hat die Berliner SPD-Fraktion die Bausenatorin von der Linken kritisiert. In deren Behörde werde „zu kurz gedacht“.


Berliner Zeitung 20.01.2018:

SPD-Fraktion zählt Bausenatorin Lompscher an

Die SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus hat in einer scharfen Resolution zur Wohnungspolitik die zuständige Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) zu mehr Anstrengungen beim Neubau aufgefordert.

Tagesspiegel 22.01.2018:

Senat eröffnet Tauschbörse für Wohnungen

Mit einer neuen Tauschbörse will der Berliner Senat vor allem Familien zu größeren, bezahlbaren Wohnungen verhelfen. Zu DDR-Zeiten gab es Ähnliches schon einmal.


Berliner Zeitung 22.01.2018:

Senat will Online-Tauschbörse für Wohnungen aufbauen

Mieter der landeseigenen Wohnungsgesellschaften sollen künftig online einen Tauschpartner für ihre Wohnung suchen können.


Berliner Morgenpost 22.01.2018:

Senat will Online-Tauschbörse für Wohnungen aufbauen

Die Online-Börse werde gerade aufgebaut, hieß es aus der Senatsbauverwaltung. Der Start ist für das zweite Quartal 2018 geplant.
Berliner Morgenpost 22.01.2018:

Vorkaufsrecht als Mittel gegen Verdrängung

Ein Gericht hat das Vorkaufsrecht der Bezirke gestoppt. In Mitte und in Pankow sollen dennoch finanzschwache Mieter geschützt werden.
Berliner Zeitung 22.01.2018:

Prenzlauer Berg: Der legendäre Bassy Club muss schließen

Es ist ein Schlag in Gesicht für viele Rockfans in der Hauptstadt und ein weiteres Beispiel für die Auswüchse der Gentrifizierung: Der Bassy Club an der Schönhauser Allee in Prenzlauer Berg wird zum Sommer schließen müssen.
Berliner Morgenpost 22.01.2018:

Bald könnten die Bagger am Alex rollen

Seit 25 Jahren sollen auf Berlins Alexanderplatz Hochhäuser gebaut werden. Jetzt kommt Bewegung in das Jahrhundertvorhaben.


Berliner Zeitung 22.01.2018:

Wohntürme, Büros: Diese Hochhäuser entstehen auf dem Alexanderplatz

Wolkenkratzer ragen in den Himmel, Wohnblöcke türmen sich zu Straßenschluchten auf: Berlins Alexanderplatz umweht ein Hauch von New York — auf dem Papier.
Tagesspiegel 22.01.2018:

Finanzsenator: "Chef der Bundesanstalt für Immobilien hat Gedächtnisschwund"

Berlins Finanzenator Kollatz-Ahnen weist die scharfe Rüge des Chefs der Bundesanstalt Jürgen Gehb an Berlins Liegenschaftspolitik harsch zurück.


Tagesspiegel 19.01.2018:


„Berlin hat kein einziges Objekt für den sozialen Wohnungsbau erworben“

Bima-Chef Jürgen Gehb über Berlins ungeordnete Liegenschaftspolitik, das Dragoner Areal und Wohnungen für Bundesbedienstete.


Tagesspiegel 19.01.2018:

Bund wirft Berlin Chaos in der Baupolitik vor

"Zupackend und schnell sieht anders aus", sagt der Chef der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben - und kündigt an, Grundstücke nicht mehr bevorzugt an das Land zu verkaufen.

Berliner Zeitung 19.01.2018:

Grüne werfen Deutsche Wohnen aggressiven Lobbyismus vor

Die Deutsche Wohnen, größter privater Vermieter in Berlin, steht immer wieder in der Kritik von Mieterschützern.
taz 19.01.2018:

Von wegen Rummelsburg!

Seit 25 Jahren arbeitet man am Bebauungsplan an der Rummelsburger Bucht, zuletzt plante ein Investor ein Riesen-Aquarium. Doch es passiert — nichts.
neues deutschland 19.01.2018:

Vorkaufsrecht wird immer mehr genutzt

Die Mieter des Wohnhauses Hermannstraße 174/Jonasstraße 35 in Neukölln müssen keine Angst mehr vor Verdrängung haben. Der Bezirk hat sein Vorkaufsrecht zugunsten der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land ausgeübt, wie er am Donnerstag mitteilte.
Berliner Morgenpost 18.01.2018:

9,7 Quadratmeter-Wohnung in Kreuzberg kostet 149.000 Euro

Berlins wohl teuerstes Winz-Apartment ist zurück. Plötzlich verlangt der Anbieter das Dreifache.


Berliner Zeitung 18.01.2018:

Das ist Kreuzbergs wohl teuerstes Apartment

9,7 Quadratmeter für 149.000 Euro — für diesen stolzen Preis wartet gerade Kreuzbergs wohl teuerstes Apartment auf einen Käufer.