neues deutschland 22.04.2017:

Grundstückdeals sind Teil des Hauptstadtvertrags

In Kürze wollen der Bund und Berlin ihre neue, auf zehn Jahre laufende Vereinbarung öffentlich vorstellen.
taz 21.04.2017:

NKZ wird nicht an Investor verhökert

Die Entscheidung, wer das weithin sichbare Neue Kreuzberger Zentrum erhält, ist gefallen: Mit der Gewobag wird es eine landeseigene Gesellschaft kaufen.


neues deutschland 21.04.2017:

Mieterschutz teuer erkauft

Das Neue Kreuzberger Zentrum kommt in kommunale Hand. Vorkaufsrecht der Stadt könnte privaten Investor abgeschreckt haben.


Berliner Zeitung 21.04.2017:

NKZ wird an die landeseigene Gewobag verkauft

Nun ist es offiziell: Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Gewobag kauft das Neue Kreuzberger Zentrum (NKZ) am Kottbusser Tor.


Berliner Zeitung 21.04.2017:

Preiswerten Wohnraum in Berlin schützen — wichtig und teuer

Das  Zittern dauerte bis in den späten Donnerstagabend. Weder die Mieter des Neuen Kreuzberger Zentrums (NKZ) noch die  Gewobag wollten sich vorzeitig äußern.


Berliner Morgenpost 21.04.2017:

Gewobag bekommt Zuschlag für NKZ am Kottbusser Tor

Der Gebäudekomplex mit 295 Sozialwohnungen und 90 Läden soll für 56,5 Millionen Euro an die landeseigene Gewobag gehen.
neues deutschland 21.04.2017:

"Interkiezionale" gegen Verdrängung

Am Samstag wollen Aktivisten der Freiraumbewegung eine Demonstration von Friedrichshain durch Kreuzberg nach Neukölln abhalten.


taz 21.04.2017:

Von Träumen zum Trümmertango

Erst sah alles nach einem netten Investor aus. Nun fühlen sich Aktivisten überrumpelt, der Baustadtrat ist empört, Samstag wird demonstriert.


taz 21.04.2017:

„Lassen Sie uns doch erst mal bauen“

Die CG-Gruppe will das umstrittene Projekt in Friedrichshain bauen. Vorstandsmitglied Jürgen Kutz über sein Geschäftsmodell und eine große Enttäuschung.


Berliner Morgenpost 20.04.2017:

Linksautonome demonstrieren in der Rigaer Straße

Die Berliner Polizei rechnet mit Hunderten Teilnehmern bei der für Sonnabend angesetzten Demonstration.

Berliner Morgenpost 21.04.2017:

Howoge baut mehr als 6200 neue Wohnungen in Berlin

Das landeseigene Unternehmen zieht seine Neubau-Bilanz. Bis 2026 soll der Bestand auf 75.000 Wohnungen wachsen.
Berliner Zeitung 21.04.2017:

Exklusiver Deal an Land und Mietern vorbei

Die wegen ihrer Mietspekulationen umstrittene dänische Taekker-Gruppe stößt 770 ihrer Berliner Wohnungen wieder ab.


taz 20.04.2017:


Ende mit Schraekken

Der dänische Immobilienkonzern Taekker verkauft seine Berliner Wohnungen — dem Land entgehen dabei Millionen, und für die Mieter sieht's auch nicht gut aus.


neues deutschland 19.04.2017:


Spekulant hat genug

Taekker verkauft Berliner Immobilien — Share Deals erneut in der Kritik.


neues deutschland 19.04.2017:

Der Bund — Freund und Helfer der Immobilienbranche

Nicolas Šustr 
über 
Mietenpolitik 
im Bund. Ein Kommentar.

rbb online 20.04.2017:

Dragoner-Areal geht offenbar doch an Berlin

Der Streit um das letzte große Baugrundstück des Bundes in Kreuzberg ist offenbar entschieden: Laut einem Bericht der B.Z. vergibt der Bund das Dragoner-Areal nun doch an das Land Berlin — und verkauft nicht an einen Investor.


taz 20.04.2017:

Beste Aussichten für Kreuzberg

Das Kreuzberger Dragonerareal geht jetzt doch an das Land Berlin. SPD und Grünen-Politiker warnen dennoch vor zuviel Euphorie.


Berliner Zeitung 20.04.2017:

Auf dem Dragoner-Areal sollen 800 Wohnungen entstehen

Das lange Gezerre um das Kreuzberger Dragoner-Areal ist beendet. Berlin und der Bund haben sich dem Vernehmen nach bei den Gesprächen über den neuen Hauptstadtvertrag darauf verständigt, dass das innerstädtische Filetgrundstück in Berliner Besitz übergeht.


Berliner Zeitung 20.04.2017:

„Es war ein langer Kampf“ — Dragoner-Areal geht an Berlin

Nach langem Hin und Her erhält Berlin laut einem Bericht der Zeitung „B.Z.“ (Online-Ausgabe) vom Bund das 4,7 Hektar große Dragoner-Areal in Kreuzberg, das die Stadt für Sozialwohnungen nutzen will.


Berliner Morgenpost 20.04.2017:

Berlin bekommt Dragoner-Areal kostenfrei vom Bund

Lösung im jahrelangen Streit um das große Baugrundstück in Kreuzberg: Bund und Berlin haben sich auf einen Deal geeinigt.


BZ 19.04.2017:

Berlin bekommt Kreuzberger Dragoner-Areal und 2 Milliarden Euro

Nach langem Ringen erhält Berlin das letzte große Baugrundstück in Kreuzberg vom Bund. Hinzu kommen in den nächsten zehn Jahren 10 Mrd. Euro für Hauptstadtaufgaben.

Berliner Zeitung 20.04.2017:

Senat und Bund verständigen sich über den Besitz wichtiger Immobilien

Die Verhandlungen stehen kurz vor dem Abschluss. Möglichst noch im Mai will das Land Berlin den neuen Hauptstadtvertrag mit dem Bund unterzeichnen.
Tagesspiegel 20.04.2017:

Ein Turm mit Mikroapartments für 1500 Euro Miete

Im Neubau-Quartier an der Lehrter Straße entstehen mehr als tausend Wohnungen, ein Viertel davon sind Mini-Apartments fürs Wohnen auf Zeit.


Berliner Morgenpost 19.04.2017:

Mikroapartments bringen "temporäres Wohnen" nach Moabit

Baustart für 266 Mikroapartments an der Lehrter Straße. „The Fritz“ setzt auf temporäres Wohnen. Im Luxus und auf kleinem Raum.

Tagesspiegel 20.04.2017:

Linkspolitiker und Anwohner kritisieren späten Milieuschutz

Kommt der Milieuschutz für den Kaskelkiez in Berlin-Lichtenberg zu spät? Das kritisieren zumindest Linkspolitiker und Anwohner. Der Kiez sei bereits stark gentrifiziert.
taz 19.04.2017:

Rückzug statt Räumung

Die Besetzer*innen an der Freien Universität haben sich freiwillig zurückgezogen, weil die Uni räumen lassen wollte. Ihr Protest geht aber weiter.