Anmerkung: Wenn wir Presseartikel verlinken, sind sie für Alle zugänglich, jedoch werden häufiger Artikel der Tagesspresse nach einiger Zeit in den Bezahlmodus gestellt.
Berliner Woche 11.02.20201:

Seit 2015 keine einzige Sozialwohnung in Charlottenburg-Wilmersdorf gebaut — der Baustadtrat steht in der Pflicht

Wie aus einer schriftlichen Anfrage hervorgeht, ist Charlottenburg-Wilmersdorf der einzige Bezirk, in dem seit 2015 keine einzige Sozialwohnung gebaut wurde.
taz 11.02.2021:

Frieren im Flockdown

In mehreren hundert Wohnungen der Deutschen Wohnen in Berlin kommt es seit Tagen zu Heizungsausfällen — wieder mal.
Tagesspiegel 11.02.2021:

900 Euro mehr pro Quadratmeter — in zwei Jahren

Obwohl der Deckel auf den Mieten sitzt, steigen Berlins Immobilienpreise. Wohnungen kosten 75 Prozent mehr als vor zehn Jahren, Eigenheime 63 Prozent.
neues deutschland 11.02.2021:

Wachstum ohne Verdrängung

Linke-Spitzenkandidat Klaus Lederer will die Entwicklung der Hauptstadt nicht privaten Investoren überlassen.
neues deutschland 10.02.2021:

Profit statt Denkmalschutz

Am Flugplatz Johannisthal soll ein Großteil des historischen Gebäudebestands dem Wohnungsbau weichen.


neues deutschland 10.02.2021:

Vernichtung von Geschichte

Nicolas Šustr über die Baupläne auf dem ehemaligen Johannisthaler Flugplatz. Ein Kommentar.
Tagesspiegel 10.02.2021:

So könnte das umkämpfte „Pankower Tor“ in Berlin künftig aussehen

Nach einem Jahrzehnt Streit präsentieren sechs Planerteams Ideen fürs „Pankower Tor“. Neben 2000 Wohnungen sollen ein neuer Platz und eine Schule entstehen.
taz 10.02.2021:

Zuhause, das sind wir

Timmi und Nino sind Teil des Kollektivs „Mollies“, das in der Berliner Rummelsburger Bucht auf einem Wagenplatz lebt. Über das Konzept „Safer Space“.
Berliner Zeitung 10.02.2021:

Keine Abrissgenehmigung für Wohnhaus in Mitte

Die Verhandlungen über einen Vergleich im Streit um ein Gebäude in der Habersaathstraße sind gescheitert. Gestritten wird um die Schaffung von Ersatzwohnraum.
Tagesspiegel 10.02.2021:

Kritik an evangelischer Stiftung wegen Umgang mit Wohnhaus in Berlin

Der evangelische Johannisstift hat ein Wohnhaus geerbt — und nun an einen privaten Investor verkauft. Die Mieter kämpfen um das Vorkaufsrecht.
 
(aus dem Newsletter Neukölln)