taz 23.05.2017:

Schicksalstag für die linke Szene

Am 29. Juni soll der Neuköllner Kiezladen geräumt werden — und wird auch über die „Kadterschmiede“ in Friedrichshain verhandelt. Proteste sind angekündigt.


Berliner Zeitung 23.05.2017:

Räumungstermin für Kiezladen steht fest

Der Kiezladen Friedel54 in Berlin-Neukölln soll nach langem Tauziehen am 29. Juni geräumt werden.
taz 23.05.2017:

Rückwärtsdemo gegen Zalando

Auf der Cuvrybrache sollen Büros entstehen. Die realdadaistische Bergpartei hat deshalb den Geist von Kreuzberg 36 zu Grabe getragen.
Tagesspiegel 23.05.2017:

Gericht stoppt tageweise Vermietung an Flüchtlinge

Geflüchtete suchen dringend Wohnungen — aber nicht alles ist dabei erlaubt. Das Verwaltungsgericht zeigt einem Vermieter die rote Karte.


Berliner Morgenpost 23.05.2017:

Tageweise Vermietung von Wohnraum an Flüchtlinge gestoppt

Ein Berliner vermietete tageweise Wohnungen an Flüchtlinge und berechnete der Sozialbehörde die Kosten. Ein Gericht stoppte dies.
Berliner Zeitung 23.05.2017:

Sinkende Heizölpreise lassen Nebenkosten purzeln

Die Kaltmieten explodieren, doch Berlins Mieter werden wenigstens bei den Nebenkosten entlastet.
junge Welt 23.05.2017:

Investor steht unter Druck

Bauherr und Senat geraten in der Rigaer Straße in Berlin in Nöte. Neuer Mietspiegel zeigt Unwirksamkeit der "Mietpreisbremse".
Berliner Zeitung 22.05.2017:

Wo in Berlin preiswerte Wohnungen entstehen

Die Mieten in Berlin steigen immer schneller. Dennoch: Selbst im Neubau gibt es noch günstige Angebote, wie eine Umfrage der Berliner Zeitung bei den sechs landeseigenen Wohnungsunternehmen zeigt.
taz 20.05.2017:

Brauchen wir Mini-Wohnungen?

Weniger ist mehr. Gilt das auch fürs Wohnen? Oder profitiert vom Trend zu kleinen Wohnungen nur die Immobilienbranche? Ein Streitgespräch.
Berliner Morgenpost 20.05.2017:

Berliner Kleingärtner fürchten um ihre Kolonien

Schrebergärtner in Berlin sind alarmiert: Durch Bauprojekte könnte 3000 Parzellen bis 2025 das Aus drohen.


Berliner Zeitung 20.05.2017:

Werden 3000 Kleingärten bald umgepflügt?

Sie freuen sich auf einen entspannten Sommer in ihren kleinen Paradiesen — doch immer mehr Kleingärtner müssen in Berlin in eine ungewisse Zukunft blicken.
Tagesspiegel 19.05.2017:

Warum Berliner Mietern teure Zeiten bevorstehen

Der Mieterstadt Berlin droht im September wieder eine Welle von Mieterhöhungen. Welche Mieten steigen besonders stark — und warum?


Berliner Zeitung 19.05.2017:

Was bringt der neue Mietspiegel?

Wie können Mieter kontrollieren, ob sie zu viel zahlen? Die Antworten darauf hat der Geschäftsführer des Berliner Mietervereins Reiner Wild.


Berliner Morgenpost 19.05.2017:

Besonders Altbauten in Berlin werden teurer

Senatorin Lompscher verteidigt den Berliner Mietspiegel gegen Angriffe der Eigentümerverbände. Doch auch Mietervereine üben Kritik.
Tagesspiegel 19.05.2017:

Altbaumieten steigen am stärksten

Der Mietspiegel in Berlin ist da: Mit einem Mittelwert von rund 6,40 Euro, einem Plus von zehn Prozent. Am meisten zahlen Familien mit Kindern und Singles.


MieterEcho online 19.05.2017:

Mietspiegel 2017: Eine Erfolgstory für die Immobilienverwertung

Der Mietspiegel ist nicht nur ein Begründungsinstrument für  Mieterhöhungen, er liefert auch ein Abbild der Entwicklung auf dem Wohnungsmarkt und die stellt sich als eine außerordentlich dynamische Story des Verwertungserfolges der Immobilienwirtschaft dar.


neues deutschland 19.05.2017:

Berlin: Mieten steigen immer schneller

Der neue Mietspiegel 2017 weist einen Preissprung von fast zehn Prozent aus.


taz 19.05.2017:

Spiegel der Begehrlichkeiten

Laut dem neuen Mietspiegel sind vor allem kleine und große Altbauten teurer geworden. Ihre Bewohner müssen mit einer Mieterhöhung rechnen.


Berliner Zeitung 19.05.2017:

Familien und Singles sind die größten Verlierer

Die Mieten für kleine und für große Wohnungen haben sich in den vergangenen zwei Jahren in Berlin am stärksten verteuert.


Berliner Morgenpost 19.05.2017:

Berliner Mieten steigen immer schneller

Der neue Berliner Mietspiegel weist Preissteigerungen von 9,4 Prozent seit 2015 aus. Verbände der Wohnungswirtschaft zweifeln das an.