neues deutschland 18.05.2018:

Anwohner wollen Google nicht haben

"Google hat in Kreuzberg nichts verloren. Wir schlagen aber auch keine Alternativstandorte vor", sagt Coni Pfeifer von der Kreuzberger Initiative GloReiche.
neues deutschland 18.05.2018:

Über 15 000 Wohnungen gebaut

In Berlin sind im vergangenen Jahr 15 669 Wohnungen hinzugekommen.


Berliner Zeitung 17.05.2018:

Berlin baut so viel wie nie — doch immer noch nicht genug

Die Zahl ist so hoch wie lange nicht: In Berlin sind im vergangenen Jahr 15.669 Wohnungen fertiggestellt worden — 14,7 Prozent mehr als im Jahr zuvor.


Berliner Morgenpost 17.05.2018:

Hier wurden in Berlin die meisten Wohnungen fertiggestellt

Die meisten Wohnungen entstanden 2017 in Lichtenberg. Bei 30 Prozent handelt es sich um Eigentumswohnungen.

neues deutschland 18.05.2018:

Nicht mehr als eine Atempause

Mieter wehren sich gegen ihre Kündigung — Pankow will Hauseigentümer Zügel anlegen.


Berliner Zeitung 17.05.2018:

Stühle auf dem Balkon: Mieter der Schönhauser Allee 90 werden fristlos gekündigt

Die fristlose Kündigung brachte der Bote am Freitag. In dem Schreiben stand, bis Montag sollten sieben Mieter des Eckhauses Schönhauser Allee 90, Ecke Wisbyer Straße in Prenzlauer Berg ihre Wohnungen verlassen haben.


Tagesspiegel 15.05.2018:

Bewohnern in Pankow fristlos gekündigt

Am Freitag wurde den Bewohnern eines Vorderhauses in der Schönhauser Allee fristlos gekündigt. Nun wehren sie sich mit einem Offenen Brief an das Bezirksamt Pankow.

neues deutschland 18.05.2018:

Schlappe für Spekulation in Milieuschutzgebieten

Berliner Verwaltungsgericht entscheidet im Sinne des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg.


Tagesspiegel 17.05.2018:

Gericht weist Klage gegen Vorkaufsrecht in Kreuzberg ab

Erfolg für das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg: Es darf auch dann das Vorkaufsrecht ausüben, wenn eine Mietpreisbindung besteht, entscheidet das Verwaltungsgericht.


Berliner Morgenpost 17.05.2018:

Gericht bestätigt Vorkaufsrecht in Kreuzberg

Im Gerichtsstreit um das Vorkaufsrecht in Berlin unterliegt eine Immobiliengesellschaft gegen den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg.

Berliner Morgenpost 18.05.2018:

Berlin lässt sein Bauland ungenutzt liegen

Seit 2013 bekamen städtische Wohnungsbaufirmen vom Senat 171 Grundstücke kostenlos. Doch die lassen das Bauland oft brach liegen.
Berliner Morgenpost 18.05.2018:

Genossenschaft will für Neubau 48 Wohnungen abreißen

Eine Genossenschaft will in Marienfelde bauen und dafür 48 Wohnungen abreißen. Auch in Schöneberg weichen 54 Wohnungen einem Neubau.
Berliner Morgenpost 18.05.2018:

Hochhäuser sollen die Zukunft der City West sichern

AG City macht Druck auf die Genehmigungsbehörden. Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf will aber ein Gesamtkonzept und fordert mehr Wohnungen.
Berliner Zeitung 17.05.2018:

Korruption und Steueroasen: „Deutschland nimmt schmutzige Gelder dankend an“

Markus Meinzer ist Vorstand der britischen NGO tax justice network, dem Netzwerk Steuergerechtigkeit. Die Organisation beschäftigt sich intensiv mit Offshore-Welt und bringt auch den Schattenfinanzindex heraus, der die schlimmsten Steueroasen der Welt benennt.


Berliner Zeitung 17.05.2018:

Kudamm-Komplex: Linke prüft Anzeige wegen Geldwäsche

Der Bundestagsabgeordnete Fabio De Masi (Die Linke) prüft nach derBerichterstattung der Berliner Zeitung eine mögliche Anzeige wegen Geldwäsche.


Berliner Zeitung 16.05.2018:

Lisa Paus zum Kudamm-Komplex: „Deutschland gilt international als Geldwäsche-Paradies“

Lasche Gesetze und fast keine Kontrollen: Der deutsche Immobilienmarkt bietet sich für Geldwäscher in aller Welt geradezu an.


Berliner Zeitung 08.05.2018:

Andrej Holm: „Ein roter Teppich für jeden Investor“

Nach wie vor gilt es in Berlin als Tabu, Investitionen im Bereich Immobilien zu erschweren, sagt der Stadtsoziologe Andrej Holm.


Berliner Zeitung 05.2018:

Der Kudamm-Komplex

Ein Netzwerk von Offshore-Firmen kaufte in Berlin und bundesweit Immobilien für rund eine Milliarde Euro.

Berliner Woche 17.05.2018:

Fontanepromenade 15 wird nur temporärer Erinnerungsort

Die Fontanepromenade 15 sei eine "öffentliche Aufgabe", erklärte die Senatsverwaltung für Kultur. Zumindest was die "Markierung" dieses Ortes betrifft.
Berliner Morgenpost 17.05.2018:

Senatorin verfehlt selbstgestecktes Ziel beim Wohnungsbau

Senatorin Lompscher verfehlt ihre Ziele beim Wohnungsbau deutlich. Doch auch neue Wohnungen verhindern den Mietenanstieg bisher nicht.
neues deutschland 17.05.2018:

Sozialverbände finden keine Räume

Trotz größerer finanzieller Spielräume kann die Obdachlosenhilfe nicht — wie geplant — verbessert werden.


Berliner Zeitung 16.05.2018:

Obdachlosenhilfe im Sommer: Mehr Geld ist da — Räume fehlen

Neue Hilfsangebote für wohnungslose Menschen in Berlin scheitern immer häufiger am angespannte Mietmarkt.