Berliner Morgenpost 02.12.2017:

Wiener Modell für mehr Wohnraum in Berlin

Mittes Baustadtrat Ephraim Gothe stellt strenge Anforderungen für neue Berliner Hochhausprojekte vor.
Berliner Morgenpost 02.12.2017:

Flüchtlinge ziehen vom Hangar ins Containerdorf

Die Gemeinschaftsunterkunft auf dem Tempelhofer Feld ist fertig. 400 Flüchtlinge ziehen bis Jahresende ein. 1024 Plätze entstehen.
rbb 01.12.2017:

Eigentümer täuschen Mietern Eigenbedarf vor

Eigentümer sind in Zeiten knappen Wohnraums erfinderisch, um unliebsame Mieter loszuwerden. Eine derzeit beliebte Methode: Eigenbedarf vortäuschen. Die Klagen dagegen häufen sich.
Berliner Zeitung 01.12.2017:

Diese Bezirke liegen beim Eigentum besonders weit vorne

In Berlin sind in den vergangenen drei Jahren etwas mehr Eigentumswohnungen als Mietwohnungen entstanden.
Berliner Morgenpost 01.12.2017:

Holzmarkt in Friedrichshain — Ärger ums Modellprojekt

Der Holzmarkt gilt als Leuchtturm kreativer Stadtentwicklung in Berlin. Über den zweiten Bauabschnitt streiten die Macher mit dem Land.
rbb online 30.11.2017:

Keine Bewegung im Moabiter Geisterhaus

Seit sechs Jahren leben die Mieter in der Calvinstraße 21 in Berlin-Moabit auf einer Baustelle. Eine teure Luxusmodernisierung konnten sie verhindern, aber viele Wohnungen stehen leer — seit langer Zeit. Und die Behörden kommen nur langsam voran.
rbb online 30.11.2017:

Bewohner wollen explodierende Mieten nicht hinnehmen

Fast alle Mieter in einem Wohnblock am Landwehrkanal in Neukölln müssen ab nächstem Jahr deutlich mehr Kaltmiete bezahlen. Bei manchen sind es mehr als 30 Prozent — trotz sozialen Wohnungsbaus. Für sie eine "knallharte Entmietungsstrategie".
Berliner Zeitung 30.11.2017:

Ingo Franke will für den Mieterbeirat kandidieren — und darf nicht

Vor 30 Jahren gründete Ingo Franke in Rudow den Mieterbeirat der Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land.
neues deutschland 30.11.2017:

Sozialmieter kämpfen weiter

Die Mieter der 99 Sozialwohnungen am Maybachufer 40-42 und in der Manitiusstraße 17-19 ziehen diesen Donnerstagnachmittag vor das Rathaus Neukölln.