Berliner Mieterverein 09.05.2018:

Kappung bei 15 % in drei Jahren bleibt auch nach dem 10. Mai 2018 bestehen

Der Senat hat kürzlich von seinem Recht Gebrauch gemacht, in Berlin die Mieterhöhungen im freifinanzierten Wohnungsbau auch über den 10. Mai 2018 hinaus bei 15 % in drei Jahren zu kappen.
Berliner Morgenpost 09.05.2018:

Von Kreuzberg bis Köpenick: So wohnen die Berliner

Die Mieten in Berlin steigen rasant, doch die Entwicklung in den Bezirken verläuft sehr unterschiedlich. Die große Morgenpost-Analyse.
Berliner Morgenpost 09.05.2018:

Zahl der Baugenehmigungen in Berlin sinkt deutlich

Die Zahl der Baugenehmigungen in Berlin ist in den ersten Monaten 2018 stark zurück gegangen. Schon 2017 sank die Zahl.
junge Welt 09.05.2018:

"Am Ende zahlt der Mieter fast immer mehr"

Der Bochumer Wohnungskonzern Vonovia erwirtschaftet immer mehr Geld mit Mieterhöhungen. Gespräch mit Daniel Zimmermann.
Berliner Morgenpost 09.05.2018:

Bausenatorin will Wohnungsbau beschleunigen

Berlins Wohnungsbaugesellschaften sollen schneller bauen können. Das kündigte Bausenatorin Katrin Lompscher (Linke) an.


Berliner Morgenpost 09.05.2018:

Berlin darf nicht ewig Mieterhauptstadt bleiben

Der Senat muss umsteuern, damit die Wohnungsnot nicht auf Jahre hinaus zementiert wird, meint Isabell Jürgens. Ein Kommentar.


neues deutschland 09.05.2018:

Bauland für kommunale Gesellschaften

Der Senat will den kommunalen Gesellschaften schneller als bisher Bauland zur Verfügung stellen.



Tagesspiegel 09.05.2018:

Kritik an Bausenatorin wächst

Die Mieten steigen, beim Neubau hapert es. Bausenatorin Katrin Lompscher sucht die Verantwortung bei privaten Unternehmen — und erntet dafür Kritik.
neues deutschland 09.05.2018:

Otto-Suhr-Siedlung: Erfolg für Mieterbündnis

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg schließt Vertrag mit Deutsche Wohnen.


MieterEcho Online 08.05.2018:

Teilerfolg für Mieter/innen der Otto-Suhr-Siedlung

Er ist kein Beweis für einen funktionierenden Milieuschutz, sondern Ergebnis von langanhaltendem Widerstand gegen die Deutsche Wohnen.


taz 07.05.2018:

Schutz vor Verdrängung

Der Bezirk und die Deutsche Wohnen einigen sich bei der Modernisierung auf einen Sozialplan. Mietsteigerungen sollen gebremst werden.

neues deutschland 08.05.2018:

"Schikanepromenade" wird kein Gedenkort

Initiative kritisiert Umgang der Kulturverwaltung mit der ehemaligen "Zentralen Dienstelle für Juden".
neues deutschland 08.05.2018:

Viel Rendite mit der Miete

16 Euro pro Quadratmeter für Ein-Zimmer-Neubauwohnungen sind die Regel


taz 07.05.2018:

10-Euro-Grenze überschritten

Die Mieten rasen weiter durch die Decke. Das zeigt der neue Markt­bericht der Investitionsbank Berlin. Grund ist der unverminderte Zuzug nach Berlin.


Tagesspiegel 07.05.2018:

Mieten steigen trotz Neubau

Deutlich mehr als 13000 Wohnungen sind in Berlin im Jahr 2016 entstanden. Trotzdem steigen die Miete im Durchschnitt auf mehr als 10 Euro je Quadratmeter.


Berliner Zeitung 07.02.2018:

Berliner Wohnungsmarkt: Mieten steigen in kurzer Zeit um 71 Prozent

Wer Ende vergangenen Jahres eine Wohnung in Berlin mieten wollte, sollte dafür im Schnitt 10,80 Euro pro Quadratmeter kalt bezahlen. Dies entspricht einer Steigerung um knapp 12 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2016.


Berliner Zeitung 07.05.2018:

Die Wohnungspolitik gefährdet den sozialen Zusammenhalt

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, wie dramatisch sich die Situation auf dem Berliner Immobilienmarkt durch die immer stärker steigenden Neuvertragsmieten entwickelt — der Wohnungsmarktbericht der Investitionsbank Berlin (IBB) hat ihn erbracht. Ein Kommentar.


Berliner Morgenpost 07.05.2018:

Wohnungsmarktbericht 2017: So teuer ist Wohnen in Berlin

Die Investitionsbank Berlin (IBB) hat ihren Wohnungsmarktbericht 2017 veröffentlicht. Die wichtigsten Zahlen und Trends im Überblick.

Berliner Zeitung 07.05.2018:

Gesetzespaket: Groko will Wohnungsbau ankurbeln und Mieten eindämmen

Die schwarz-rote Koalition will noch vor der Sommerpause ein umfangreiches Gesetzespaket auf den Weg bringen, mit dem der Wohnungsbau in Deutschland weiter angekurbelt und der rasche Anstieg der Mieten in den Ballungsräumen eingedämmt werden soll.
Berliner Morgenpost 07.05.2018:

Zwei Seniorenheime in Mitte müssen für Büros schließen

Erneut müssen in Mitte zwei Seniorenheime schließen. Stattdessen will der Besitzer die Flächen als Büros vermieten.