Anmerkung: Wenn wir Presseartikel verlinken, sind sie für Alle zugänglich, jedoch werden häufiger Artikel der Tagesspresse nach einiger Zeit in den Bezahlmodus gestellt.
junge Welt 23.03.2024:

Zukunft für das Tuntenhaus

Queere Räume erhalten und Verdrängung verhindern: Solidarische Kundgebung vor dem Berliner Abgeordnetenhaus.


neues deutschland 22.03.2024:

Tuntenhaus in Berlin: Queerer Schutzraum kämpft gegen Verdrängung

Landespolitiker*innen von Linke bis CDU sprechen sich für Erhalt des Hausprojekts in Prenzlauer Berg aus.


Berliner Zeitung 20.03.2024:


Kampf gegen Verdrängung von queerem „Tuntenhaus“ in Prenzlauer Berg

Das „Tuntenhaus“ ist das letzte nicht gentrifizierte Haus in der Kastanienallee. Ein SPD-Politiker will alles versuchen, damit das auch so bleibt.
Süddeutsche Zeitung 22.03.2024:

Minus acht Prozent

Schon seit Monaten klagt die Branche über fallende Preise bei Häusern und Wohnungen. Jetzt spiegelt sich das auch in Daten des Statistischen Bundesamtes wider — und der Trend soll sich 2024 fortsetzen.
Berliner Zeitung 22.03.2024:

Deutsche Wohnen: Fehlte bei Heizkostennachzahlung die entscheidende Unterlage?

Ein mögliches Versäumnis ihres Vermieters könnte Mieter in Staaken vor hohen Nachforderungen bewahren. Die Deutsche Wohnen will jedoch nichts falsch gemacht haben.
Berliner Zeitung 21.03.2024:

Berliner Hausbewohner seit sechs Wochen ohne Wasser: „Der Besitzer will sie raushaben“

In einem Haus in Berlin-Niederschöneweide leben überwiegend Roma. Das Wasser ist abgedreht, der Müll wird nicht mehr abgeholt. Eine Taktik zur „kalten Entmietung“?
neues deutschland 21.03.2024:

Gegen Vonovia: "Manche nennen es Heizkostenstreik"

Der Mieteraktivist Knut Unger darüber, wie man sich gegen Wohnungskonzerne wehren kann.
Berliner Zeitung 21.03.2024:

Notunterkunft in Neukölln: Fast 100 Bedürftige verlieren ihr Dach über dem Kopf

Das Berliner 2A-Hostel soll wieder für Touristen genutzt werden. Der Inhaber hat bereits eine Räumungsklage eingereicht. Die Bewohner sind verzweifelt.
Berliner Zeitung 21.03.2023:

Kampf um Erhalt des SEZ in Friedrichshain geht weiter: „Der geplante Abriss wäre desaströs“

Ein Verein hat 10.000 Unterschriften gegen den Abriss des SEZ gesammelt — und ein Linke-Abgeordneter legt ein Konzept vor, durch das Bereiche erhalten werden könnten.


taz 20.03.2024:

Hässlich, aber beliebt

Ak­ti­vis­t*in­nen protestieren gegen den Abriss des Sport- und Erholungszentrums in Berlin-Friedrichshain und sammeln 10.000 Unterschriften für den Erhalt.


neues deutschland 20.03.2024:


SEZ in Berlin: Tausende Unterschriften gegen den Abriss

Trotz seiner bemerkenswerten Architektur steht das Sport- und Erholungszentrum vor dem Aus – doch die Zivilgesellschaft kämpft um den Bau.
taz 20.03.2024:

Schneller bauen, weniger schützen?

Umweltverband Nabu befürchtet „Anschlag auf die Stadtnatur“ durch das Schneller-Bauen-Gesetz. Er kritisiert Bausenator Christian Gaebler (SPD) hart.


neues deutschland 19.03.2024:

Baupolitik: Umweltschutz adé

Der Nabu kritisiert einen senatsinternen Entwurf zum Schneller-Bauen-Gesetz.


rbb24 19.03.2024:

Berliner Bausenator weist Kritik von Umweltverbänden zurück

Der Berliner Bausenator Christian Gaebler (SPD) weist Vorwürfe von Naturschutzverbänden zurück, er wolle mit dem geplanten, vom Berliner Senat so genannten "Schneller-Bauen"-Gesetz den Naturschutz in der Stadt aushöhlen.


rbb24 18.03.2024:


Umweltverbände werfen Senat massive Schwächung des Naturschutzes vor

Der Berliner Senat plant ein Gesetz, um Bauvorhaben zu beschleunigen. Die Umweltverbände BUND und Nabu kritisieren, nach den bisherigen Entwürfen könnten dann sogar geschützte Biotope bebaut werden. Die Senatsverwaltung widerspricht.


Tagesspiegel 18.03.2024:

„Ein Affront“: Umweltverbände kritisieren Berlins Schneller-Bauen-Gesetz

Der Senat will das Bauen in Berlin mit einem neuen Gesetz beschleunigen — daran gibt es heftige Kritik. Die zuständige Fachverwaltung hält die allerdings für überzogen.
Tagesspiegel 20.03.2024:

Kai Wegner als Feldherr: Berlins Wohnungsproblem wird nicht in Tempelhof gelöst

Der Regierende Bürgermeister will ohne Not einen einzigartigen Ort opfern. Er sollte der kurzfristigen Stimmung widerstehen – ein gutes Argument für die Bebauung hat er nicht.
Berliner Zeitung 20.03.2024:

Hier sind die WG-Zimmer am teuersten

Besonders in den Metropolen müssen Studenten viel Geld für ein Zimmer zahlen. So schlägt sich Berlin im bundesweiten Ranking.
Berliner Zeitung 19.03.2024:

Mieterberatung und Milieuschutz in Berlin-Mitte bedroht

Ab Mai wird geprüft, ob sieben Gebiete in Mitte unter Milieuschutz bleiben. Die Linke-Fraktion im Bezirk warnt vor dem Wegfall der damit verbundenen Mieterberatung.