Anmerkung: Wenn wir Presseartikel verlinken, sind sie für Alle zugänglich, jedoch werden häufiger Artikel der Tagesspresse nach einiger Zeit in den Bezahlmodus gestellt.
Tagesspiegel 28.03.2024:

Mutter und Kinder von Mieterin vertrieben: Wer darf auf Spielplätze in Berliner Wohnanlagen?

Eine Mutter bekam mit einer Mieterin Ärger, weil sie mit ihren Kindern einen Spielplatz in einer privaten Wohnanlage besuchen wollte. Zu Recht?
taz 28.03.2028:

Raus aus der Defensive

Ab Freitag finden in Berlin und anderen Städten die Housing Action Days für bezahlbaren Wohnraum statt. Die Mie­te­r*in­nen­be­we­gung will Stärke zeigen.


neues deutschland 27.03.2024:

Mieterproteste: Gegen den europäischen Mietenwahnsinn

Gruppen und Netzwerke organisieren europaweite "Häuseraktionstage".

Berliner Zeitung 28.03.2024:

Protest gegen hohe Heizkosten: Deutsche Wohnen räumt den nächsten Fehler ein

Ärger in der Eisenbahnsiedlung in Berlin-Baumschulenweg. Der Energielieferant wird zur Prüfung und Korrektur der Abrechnung für 2022 aufgefordert.
Berliner Woche 28.03.2024:

Senatsverwaltung will die Fläche mit 60 Wohnungen bebauen lassen

Die umstrittene Bebauung des Innenhofs an der Barther Straße 17-19 wird vom Senat und der Howoge weiter verfolgt.
taz 27.03.2024:

Halt finden in der Haltestelle

Ausruhen, Essen, Duschen: Bis zu 60 Frauen kommen täglich in Evas Haltestelle. Ein Besuch in einer Tagesstätte für wohnungslose Frauen.
neues deutschland 27.03.2024:

Vonovia: Blechen am Baumschulenweg

Nach überhöhten Heizkostennachzahlungen organisieren sich Mieter in der Eisenbahnsiedlung.
neues deutschland 27.03.2024:

90er Jahre in Berlin: Hausbesetzung versus Sony Center

Dafür, wie die deutsche Hauptstadt heute aussieht, waren die 90er Jahre entscheidend wie keine andere Zeit.
Berliner Zeitung 27.03.2024:

Das Yaam darf bleiben: Berliner Projekt sichert sich Club-Gelände

Der „Young African Art Market“ in Friedrichshain konnte sich das Gelände an der Schillingbrücke sichern. Der neue Mietvertrag ermöglicht die Sanierung.
Tagesspiegel 27.03.2024:

Berliner Speckgürtel wird immer teurer: Mietpreise im Umland steigen schneller als im Stadtzentrum

Berliner fliehen vor hohen Mieten in angrenzende Orte in Brandenburg. Das lässt auch dort die Preise steigen. Aber es gibt auch Ausnahmen.


Berliner Zeitung 26.03.2024:

So viel Miete lässt sich beim Umzug ins Berliner Umland sparen

Eine neue Untersuchung zeigt, was Mietwohnungen im Speckgürtel kosten. Lohnt sich ein Umzug ins Berliner Umland finanziell noch?
rbb24 27.03.2024:

Scharfe Kritik an Senatsplänen für weitere Geflüchteten-Unterkünfte

Der Senat will 16 weitere Container-Unterkünfte für Geflüchtete errichten und stößt damit bei einigen Bezirken auf scharfe Kritik und Irritation. Man fühle sich übergangen. Auch Flüchtlingskoordinator Broemme kritisiert die ungleiche Belastung der Bezirke.


taz 26.03.2024:

Immerhin keine Massenlager

In Berlin sollen über die Stadt verteilt 16 weitere Containerdörfer für Geflüchtete entstehen. Die Grünen kritisieren die fehlende Senatsstrategie.


neues deutschland 26.03.2024:

Neue Geflüchtetenunterkünfte in Berlin: Lieber Container als Zelt

Berlin bereitet sich mit Container-Unterkünften auf Neuankünfte von Geflüchteten vor, auch der Betrieb des Tegel-Camps wird verlängert.


Berliner Zeitung 26.03.2024:

Neun weitere Flüchtlingslager in Ostberlin: Lichtenberger Bürgermeister nennt Plan „inakzeptabel“

Schon jetzt trägt der Osten der Stadt die Hauptlast bei der Unterbringung. Kai Wegner lässt wissen: „Ich glaube, das werden nicht die letzten sein.“


rbb24 26.03.2024:


16 neue Standorte für Container-Unterkünfte für Geflüchtete geplant

Der Berliner Senat wird am Dienstag die Standorte für 16 neue Container-Unterkünfte für Geflüchtete beschließen.


Tagesspiegel 26.03.2024:

Platz für mehr als 6000 Geflüchtete: Berlin plant neue Container-Unterkünfte an 16 Standorten

In fast allen Bezirken sollen in ab 2025 neue Unterbringungen für Geflüchtete entstehen. Der Senat kalkuliert mit Kosten von mehr als 200 Millionen Euro.
Berliner Zeitung 27.03.2024:

5000 Wohnungen in Elisabeth-Aue: Anwohner befürchten „zweites Märkisches Viertel“

Auf der bisher landwirtschaftlich genutzten Fläche in Pankow soll ein komplett neues Stadtquartier mit 5000 Wohnungen entstehen. Das sorgt für Kritik.