Tagesspiegel 22.05.2018:

Ein Rundgang durch das neue Viertel an der Spree

Sieben bis zu 140 Meter hohe Hochhäuser entstehen an der East Side Gallery in Berlin. Hier soll ein neues Business-Viertel geschaffen werden.
rbb online 22.05.2018:

"Stadt und Land"-Chef beharrt auf Anzeige gegen Hausbesetzer

Mehrere Stunden lang hatten Aktivisten am Sonntag ein teils leerstehendes Haus in Neukölln besetzt, dann wurde das Eigentum der "Stadt und Land" geräumt. Deren Chef will die Besetzer zur Verantwortung ziehen, entgegen dem Wunsch der Bausenatorin.


taz 21.05.2018:

Nach wenigen Stunden geräumt

Eine Einigung um das besetzte Haus in Neukölln schien schon zum Greifen nah. Dann verlor der Geschäftsführer der Wohnungsfirma die Nerven.


neues deutschland 21.05.2018:

Polizei räumt besetztes Haus in Neukölln

Wohnbaugesellschaft "Stadt und Land" spricht sich gegen Besetzung aus. Aktivisten besetzten berlinweit mehrere Häuser. Ziel ist eine "radikale Intervention" gegen Verdrängung und Wohnungsnot.


Süddeutsche Zeitung 21.05.2018:

Polizei räumt zwei besetzte Häuser in Berlin

Aus Protest gegen leer stehende Wohnungen haben Aktivisten in Berlin mehrere Immobilien besetzt.


Berliner Morgenpost 21.05.2018:

Polizei räumt besetzte Häuser in Neukölln und Kreuzberg

Die Polizei hat in der Nacht zwei kurz zuvor besetzte Häuser geräumt. Gegen 56 Personen wird wegen Hausfriedensbruchs ermittelt.


Tagesspiegel 21.05.2018:

Das besetzte Haus in Neukölln bleibt nach der Räumung leer

Die linksextremistische Szene besetzt am Pfingstsonntag in Neukölln ein Haus in der Bornsdorfer Straße. Die Polizei stellt Strafanzeigen gegen 56 Aktivisten.


Berliner Zeitung 20.05.2018:

Neukölln und Kreuzberg: Polizei ermittelt nach Räumungen wegen Hausfriedensbuch

Die Polizei hat am Sonntagabend zwei nur wenige Stunden zuvor besetzte Häuser in den Berliner Stadtteilen Neukölln und Kreuzberg geräumt.
Berliner Woche 22.05.2018:

Grüne Oasen in Gefahr: Investor schlägt vor, alle Kleingärten zu bebauen

Kleingärten machen immerhin rund 3000 Hektar der Berliner Stadtfläche aus. Nun wecken sie Begehrlichkeiten, sie als Bauland zu nutzen. Müssen die Hobbygärtner jetzt um ihre Parzellen bangen?
neues deutschland 22.05.2018:

Eigentum verpflichtet

Martin Kröger will spekulativen Leerstand nicht mehr hinnehmen. Ein Kommentar.


Berliner Zeitung 21.05.2018:

Hausbesetzer stellen unangenehme Fragen an den Senat

Eine Gruppe junger dynamischer Polit-Aktivisten hat dem Karneval der Kulturen am Pfingstsonntag die Show gestohlen und eine stadtweite Debatte darüber ausgelöst, welche Rechte Hausbesetzer haben. Ein Kommentar.
 
 
Tagesspiegel 21.05.2018:

Warum die Besetzungen ein Akt der Verzweiflung waren

Die kuriosen Besetzungen am Pfingstwochenende sind vor allem ein Indikator für den Grad der Verzweiflung über die Berliner Wohnungssituation. Ein Kommentar.
Berliner Zeitung 21.05.2018:

Hausbesetzungen in Neukölln: „Das Gesprächsangebot gilt weiterhin“

Am Sonntag ist ein leerstehendes Haus der Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land in der Bornsdorfer Straße in Neukölln besetzt worden. Der Geschäftsführer des städtischen Unternehmens, Ingo Malter, bot den Besetzern in Verhandlungen die Nutzung der Immobilie an.
Tagesspiegel 21.05.2018:

So entstand die Hausbesetzerszene in Berlin

Die Hausbesetzerszene entstand in den 1970ern aus Wohnungsnot und „Entmietung“ von Altbaukiezen.
taz 20.05.2018:

40 Wohnungen übernommen

Berlin erlebt die größte Besetzungsaktion seit Langem: Aktivist*innen haben ein seit fünf Jahren leer stehendes Haus in Neukölln übernommen.


neues deutschland 20.05.2018:

Frühling der Besetzungen hat begonnen

Aktivisten besetzen Haus in Berlin-Neukölln. Ziel ist eine "radikale Intervention" gegen Verdrängung und Wohnungsnot.


Berliner Zeitung 20.05.2018:

#Mietenwahnsinn: Wohnraum-Aktivisten besetzen neun Häuser in Berlin

Aktivisten haben in einer Aktion am Sonntag neun Häuser im gesamten Berliner Stadtgebiet besetzt.


SPIEGEL Online 20.05.2018:

Aktivisten besetzen mehrere Häuser in Berlin

Dutzende Menschen sind in Berlin in leer stehende Häuser eingedrungen. Sie planen nach eigenen Angaben eine dauerhafte Besetzung. Die Polizei zeigt sich gesprächsbereit - und informiert die Eigentümer.


ZEIT Online 20.05.2018:

Gentrifizierungsgegner besetzen Häuser in Berlin

Aus Protest gegen knappen und zu teuren Wohnraum wurden in Berlin mehrere Häuser besetzt. In Neukölln und Kreuzberg wurden Gebäude von der Polizei geräumt.


Tagesspiegel 20.05.2018:

Mindestens zwei Häuser in Neukölln besetzt

Die linksextremistische Szene hat Pfingsten den "#KarnevalDerBesetzungen" gestartet. In Neukölln wurden mindestens zwei Häuser besetzt, die Szene nennt neun Adressen.


Berliner Morgenpost 20.05.2018:

Autonome besetzen neun Gebäude in Berlin

Am Pfingstsonntag haben autonome Gruppen berlinweit neun leerstehende Gebäude besetzt. Die Polizei ist teilweise bereits vor Ort.

taz 19.05.2018:

„Es gibt einen Ateliernotstand“

Der Berliner Atelierbeauftragte Martin Schwegmann über steigende Mieten für Ateliers in Berlin, die Langsamkeit der Bürokratie beim Geldausgeben und sich politisierende KünstlerInnen.
junge Welt 19.05.2018:

Berlin als Beute

Multimilliardär Warren Buffett steigt in der Hauptstadt ins Immobiliengeschäft ein. Ein Cocktailabend unter Finanzhaien.
neues deutschland 18.05.2018:

"Besetzungen sind ein legitimes Mittel des Widerstandes"

Armin Kuhn über die neue Hausbesetzerbewegung in den deutschen Städten.